Rauchentwicklung

Rauchentwicklung

Zum heutigen Alarm mit Sirene um 11:38 Uhr rückten wir zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr Heimstetten in den Isarweg in Kirchheim aus. Anwohner meldeten der Einsatzzentrale eine Rauchentwicklung aus einem Reihenhaus mit Brandgeruch.

Da die Bewohner beim Eintreffen der Feuerwehr nicht zuhause waren, musste die Haustüre durch Ziehen des Schließzylinders gewaltsam geöffnet werden. Eine anschließende Absuche des Hauses unter Atemschutz und Zuhilfenahme einer Wärmebildkamera ergab einen Trockner im Keller als Ursache der Rauch-/Dampfentwicklung. Da dieser jedoch sein Programm mittlerweile beendet hatte, war für die Feuerwehr kein Eingreifen mehr erforderlich. Ob ein technischer Defekt an dem Gerät vorlag, war vor Ort nicht festzustellen. Nach dem Einbau eines neuen Schließzylinders wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben.


Die Feuerwehr Kirchheim war mit 19 Einsatzkräften, davon 3 aus der Jugend, im Einsatz.