Über uns - Jugend

Mit Spaß und Freude Verantwortung für die Mitmenschen übernehmen

In der Jugendfeuerwehr Kirchheim sind alle Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren jederzeit willkommen.

Im Vorbereitungskurs  werden die jungen Jugendfeuerwehrler zunächst an die vielseitigen Aufgabenfelder einer Freiwilligen Feuerwehr herangeführt. Neben dem Erlernen von Feuerwehrgrundkenntnissen, wie z.B. dem Aufbau einer Löschwasserversorgung oder der Handhabung eines Strahlrohres, werden auch einfache handwerkliche Fähigkeiten, wie das Trennen und Schneiden verschiedenster Materialien oder der Aufbau einfacher Holzkonstruktionen vermittelt. Ebenfalls Bestandteil des Kurses ist die Erste Hilfe Ausbildung, gemeinsame Ausflüge, der Umgang mit einfachen technischen Geräten und vieles mehr. Und auch der Spaß kommt hier garantiert nicht zu kurz!

 

Ausbildung

Ab dem 15. Lebensjahr haben unsere Mitglieder die Möglichkeit die Feuerwehr-Grundausbildung zu beginnen. Diese gliedert sich in zunächst zwei Teile –  dem Truppmann Teil 1 und dem Truppmann Teil 2.

Im ersten Teil der Ausbildung werden theoretische Grundlagen geschaffen und praktischen Tätigkeiten in der Feuerwehr erlernt. In einer theoretischen und praktischen Prüfung müssen die Auszubildenden am Ende dieses Ausbildungsabschnitts zeigen, was sie gelernt haben. Nach erfolgreichem Abschluss der Truppmann Teil 1 Prüfung bekommen die Absolventen ihre Funkmeldeempfänger überreicht und dürfen von dort an ihren Einsatzdienst in der Feuerwehr beginnen. Bis unsere ausgebildeten Kräfte ihr 18. Lebensjahr nicht beendet haben zunächst außerhalb des Gefahrenbereichs und in Begleitung eines erfahrenen Feuerwehrdienstleistenden.

Anschließend beginnt für die neuen Feuerwehrleute der zweite Teil der Feuerwehr-Grundausbildung. In dem sogenannten Truppmann Teil 2 Kurs sollen die praktischen Fähigkeiten erweitert  werden, während parallel erste praktische Erfahrungen bei Einsätzen gesammelt werden. In einer abschließenden Einsatzübung können die Auszubildenden dem Prüferteam schließlich zeigen, was sie in ihrer “Feuerwehrkarriere” bisher alles gelernt haben.

Dem Truppmann Kurs schließt sich dann der Truppführer Kurs an. In diesem dritten und letzten Abschnitt der Feuerwehrgrundausbildung sollen den Feuerwehrkräften nun die Position als Führer eines Trupps – der kleinsten taktischen Einheit – vermittelt werden. Hier erwartet die Truppführer-Anwärter wieder eine theoretische und praktische Prüfung zu Schluss des Lehrgangs.

Nach der insgesamt 185-stündigen Ausbildung darf sich der Absolvent nun Truppführer nennen – die Feuerwehrgrundausbildung ist damit erfolgreich abgeschlossen.

 

Übungen

Wir üben natürlich auch in regelmäßigen Abständen, um das Erlernte in der Praxis zu vertiefen. Die Übungstermine erfahrt Ihr bei unserem Jugendwart oder in unserem Online-Übungskalender.

Nach den Übungen treffen wir uns häufig noch in unserem Jugendraum, um gemeinsam zu kickern, Karten, Dart, Billiard oder Playstation zu spielen oder auch einfach nur gemeinsam zusammen zu sitzen und Musik zu hören oder Filme zu schauen.

 

Aktionen und Aktivitäten

Außerdem machen wir von Zeit zu Zeit natürlich auch größere Aktivitäten und Aktionen, wie beispielsweise einen 24-Stunden-Tag, die Teilnahme am Dorffest, gemeinsame Ausflüge und vieles mehr…lasst euch überraschen!

 

Interesse?

Wir haben bei euch jetzt auch das Interesse am Feuerwehrdienst geweckt, Ihr habt Lust an Kameradschaft und wohnt in der Nähe von Kirchheim? – dann fragt doch mal nach bei unserem Jugendwart.

Vielleicht dürfen wir euch ja schon bald in unserer Jugend begrüßen!

Wir freuen uns auf euch!