Tierrettung

Tierrettung

Um 5:50 Uhr wurde die Feuerwehr Kirchheim in die Erdinger Straße zu einer eingeklemmten Katze alarmiert. Lucy, eine erst sechs Monate alte, schwarz-weiße Mischlingskatze wollte nach einem nächtlichen Streifzug auf dem Weg nach Hause wohl eine Abkürzung nehmen und zwängte sich durch einen ca. 4 Meter langen und nur 10cm schmalen Spalt zwischen zwei Gebäuden. Am Ende blieb Lucy stecken und wurde von ihrem Eigentümer gefunden, der die Feuerwehr alarmierte. Mit dem Bohrhammer wurden Mauer- und Putzteile entfernt, um die Katze nach rund 45 Minuten aus ihrer misslichen Situation zu befreien.

Lucy hat wohl nicht nur sieben Leben, sondern auch mehrfaches Glück. Denn unter den acht Einsatzkräften war sowohl der Eigentümer eines der Gebäude, der zum Wohle der Katze selbst zu schwerem Gerät griff, als auch ein Student der Tiermedizin.

Das Weihnachtsfest hat die Feuerwehr für die Katze und ihre Eigentümer wohl gerettet.

tierrettung_feuerwehr_kirchheim_einsatz_22122016_02 tierrettung_feuerwehr_kirchheim_einsatz_22122016_03 tierrettung_feuerwehr_kirchheim_einsatz_22122016_04

Eingesetzte Fahrzeuge

MZF

MZF

LF 16/12

LF 16/12